Weiter zum Inhalt
Anträge

Ratssitzung 06.12.2018

Resolution des Rates der Stadt Gladbeck an die Landesregierung NRW zur Änderung des §8 Kommunalabgabengesetzes (KAG NRW)

Der Rat der Stadt Gladbeck fordert die Landesregierung auf, das Kommunalabgabengesetzt so zu ändern, dass die Bürgerinnen und Bürger von den Beiträgen für den Umbau und Ausbau von dem öffentlichen Verkehr gewidmeten Straßen, Wegen und Plätzen, soweit nicht das Baugesetzbuch anzuwenden ist, befreit werden und die hierdurch den Städten und Gemeinden entstehenden Mindereinnahmen durch das Land zu kompensieren.

…zum Antrag

Schulausschuss 26.11.2018

Talentschulen NRW – Bewerbung aus Gladbeck

Bildung und Ausbildung unserer Gladbecker Kinder stehen im Vordergrund unseres kommunalpolitischen Handelns.

…zum Antrag

Umweltausschuss 19.11.2018

Mögliche gesundheitliche Auswirkungen durch das Uniper Kraftwerk Scholven auf die Bürger*innen im Gladbecker Stadtgebiet

Besonders im benachbarten Stadtteil Zweckel, aber nicht nur dort, führten Berichterstattungen des WDRs („Krebserregende Ölpellets im Kohlekraftwerk“), des ARD-Magazins „Monitor“ („BP entsorgt krebserzeugende Raffinerierückstände in Kohlekraftwerk – Experte: Das ist illegal“) und der WAZ („Gift-Brennstoff im Kraftwerk“) zur Verunsicherung der Bürger*innen unserer Stadt.

…zum Antrag

Ausschuss für Soziales, Senioren und Gesundheit 13.11.2018

Schaffung eines sozialen Arbeitsmarktes für Langzeitarbeitslose

Das Teilhabechancengesetz soll ab 1. Januar 2019 in Kraft treten. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil ist für das Gesetz zuständig. Pro Jahr wird in den nächsten vier Jahren 1 Milliarde Euro im Bundesgebiet zur Verfügung gestellt, um Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose zu schaffen. Insgesamt geht es um bundesweit 150.000 Stellen, die geschaffen werden sollen.

…zum Antrag

Integrationsrat 10.10.2018

Anonymisierte Bewerbungsverfahren

Der Integrationsrat hat sich mehrfach mit dem Thema Chancengleichheit auseinandergesetzt. Zudem besteht der Wunsch, die Quote der städtischen Angestellten mit Migrationshintergrund zu erhöhen und Mehrsprachigkeit in der Verwaltung zu fördern.

…zum Antrag

Sportausschuss am 27.09.2018

Förderprogramm des Landes NRW zum Erhalt und Erneuerung von Schwimm- und Sportstätten

Die für Sport zuständige Staatssekretärin Milz kündigte im Westdeutschen Rundfunk (WDR. Videotext, 28.08.2018) an, die Landesregierung werde in Kürze ein Förderprogramm für alle  Sportstätten (also auch Schwimmbäder) auflegen.

…zum Antrag

Kulturausschuss 17.09.2018

Kultur- und stadthistorische Bedeutung der Grabstätten und Gräberfelder der Gladbecker Friedhöfe

Im kommenden Jahr jährt sich der Tag, an dem Gladbeck die Stadtrechte verliehen wurden, zum 100. Mal. Gladbeck verfügte natürlich schon lange vor der Stadtwerdung über Friedhöfe bzw. Begräbnisstellen. Wo Menschen lebten, da gibt es Grabstätten.

…zum Antrag

Haupt- und Finanzausschuss 08.10.2018

Auswirkungen des Klimawandels auf die Stadt Gladbeck

Wir möchten ein Thema aufgreifen, das die Städte in Anbetracht des außergewöhnlichen Hitzesommers in den zukünftigen Jahrzehnten wahrscheinlich nachhaltig beschäftigen wird. Es geht darum, inwieweit Stadtentwicklung und Städtebau das Thema Klimawandel bisher aufgegriffen haben und wie wir zukünftig mit den Folgen des Klimawandels, Starkregen einerseits, Hitze- und Dürreperioden andererseits, umgehen.

…zum Antrag

Ratssitzung 05.07.2018

Resolution des Rates der Stadt Gladbeck zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) in der Metropole Ruhr

Die Internationale Gartenausstellung (IGA) soll 2027 in der Metropole Ruhr stattfinden. Das hat 2016 der Verwaltungsrat der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) entschieden. Die Bewerbung der Region hatte der Regionalverband Ruhr (RVR) zusammen mit der Emschergenossenschaft vorbereitet.

…zum Antrag

Schulausschuss 25.06.2018

Besetzung der Schulleitungsstelle der Josefschule in Gladbeck

Der Schulausschuss wurde von der Verwaltung routinemäßig über die geplante Wiederbesetzung der Leitungsstelle an der Josefschule unterrichtet.

…zum Antrag

Ratssitzung 15.03.2018

Haushaltssanierungsplan der Stadt Gladbeck, Maßnahme 24: Verzicht Gebührenreduzierung

Mehrere Mitteilungen von Bürgerinnen und Bürgern haben uns erreicht, die darauf hinweisen, dass die im Jahr 2011 aus guten Gründen eingeführte Reduzierung von Gebühren zum Erhalt/Verlängerung eines Personalausweises für bestimmte sozial benachteiligte Gruppierungen seit Beginn des Jahres 2018 zurückgenommen wurde.

…zum Antrag

Ratssitzung 07.12.2017

Sozialticket muss erhalten bleiben!

Das Sozialticket NRW wurde 2011 eingeführt. Mittlerweile läuft es unter dem Namen Mein Ticket und bietet zu sozialen Preisen finanziell schlechter gestellten Bürgerinnen und Bürgern – Sozialhilfe- und Wohngeldempfänger – die Möglichkeit, Busse und Bahnen zu benutzen.

…zum Antrag

Jugendhilfeausschuss 09.05.2017

Partizipation in der Kindertagesstätte

Das SGB VIII verlangt von den Einrichtungen der Jugendhilfe, dass Kinder und Jugendliche mit Hilfe geeigneter Verfahren beteiligt werden und sie die Möglichkeit haben, sich über persönliche Angelegenheiten zu beschweren.

…zum Antrag

Jugendhilfe- und Schulausschuss 20.06.2016

Gewaltprävention an Schulen

Gewalttätiges Verhalten von Kindern und Jugendlichen ist nicht eindeutig definiert und hat unterschiedliche Erscheinungsformen wie beispielsweise Bedrohen, Erpressen, Mobben, Beschädigen von Eigentum oder Schlagen.

Gewaltprävention hat das Ziel, Gewalt zu verhindern oder zu reduzieren, um Opfer zu schützen und Jugendkriminalität vorzubeugen.

…zum Antrag

Sportausschuss 27.03.2014

Koronarsportgruppen in Gladbeck

In Gladbeck haben sich bereits sehr frühzeitig Vereine mit Thema Koronarsport und Koronarsportgruppen gegründet, die für die Rehabilitation bei Herzerkrankungen unabdingbar sind.

…zum Antrag

Ausschuss für integrierte Innenstadtentwicklung am 22.01.2010

Erscheinungsbild der Innenstadt

Vor gut acht Jahren hat der Rat die Innenstadtsatzung erlassen, die die Gestaltung von Gebäuden und baulichen Anlagen im Bereich der Fußgängerzone reglementiert.

…zum Antrag

Stadtplanungs- und Bauauschuss am 14.01.2010

Fußgängerüberweg an der Landstraße

Die Querung über die Landstraße im Bereich der Ringeldorfer Straße stellt eine wichtige fußläufige Verbindung aus den Siedlungsbereichen in Richtung Bürgerpark Butendorf (mit seinen Spiel- und Freizeitangeboten) dar.

…zum Antrag

Umweltausschuss am 11.01.2010

Bewirtschaftung der städtischen Wälder nach FSC-Standard

Unter dem Punkt II Kommunale Gebäude / Anlagen findet sich die Maßnahme „Bewirtschaftung der städtischen Wälder“. Im Klimaschutzkonzept heißt es, dass die städtischen Wälder nach PEFC zertifiziert sind und eine regelmäßige Re-Zertifizierung angestrebt wird.
…zum Antrag

Umweltausschuss am 11.01.2010

Quälingsteich in Rentfort Nord

Im September 2009 wurden 150 Kilogramm toter Fische aus dem Quälingsteich nach dem massenhaften Auftreten der Kleinen Wasserlinse („Entengrütze“) abgefischt.
…zum Antrag

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
31 Datenbankanfragen in 2,088 Sekunden · Anmelden